Was verdiene ich während der Ausbildung? Was kostet die Ausbildung?

Vergütung durch die Praxisstelle

  • In der dreijährigen Form der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin/zum Heilerziehungspfleger sind die Fachschüler neben dem Schulbesuch in einer Einrichtung der Behindertenhilfe beschäftigt. Diese Tätigkeit wird in der Regel vergütet. Die Höhe der Vergütung ist von der jeweiligen Einsatzstelle abhängig.
  • die Barmherzigen Brüder Reichenbach bezahlen ihren Fachschülerinnen und Fachschülern ab dem 1. März 2015pro Monat für einen Arbeitsvertrag über 21 Stunden pro Woche brutto ca:
    • 830,00 € im 1. Ausbildungsjahr (Unterkurs)
    • 900,00 € im 2. Ausbildungsjahr (Mittelkurs)
    • 970,00 € im 3. Ausbildungsjahr (Oberkurs)

Kosten

  • Schulgeld: Derzeit  verzichtet die Schule auf die Erhebung von Schulgeld. Dies gilt solange, wie der bayerische Staat der Schule durch den sog. "Pflegebonus" das bisher erhobene Schulgeld ersetzt. Der Landtag muss dies jeweils beschließen. Der aktuelle Beschluß gilt bis Ende 2018.
  • Kosten:
    • monatlich 25 € für Material
    • Aufnahmegebühr (40,-- € einmalig)
    • und für die Abschlussprüfung (120,-€ einmalig)

 

Förderung

  • über Förderungen nach Bafög, AfbG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz / Meisterbafög) und AFG (Arbeitsförderungsgesetz) berät unsere Schulleitung Sie gerne.