Welche Unterrichtsfächer erwarten mich?

Der Unterricht an der Fachschule orientiert sich an den beruflichen Aufgaben, denen die zukünftigen Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger in den verschiedenen Praxisfeldern begegnen. Der Lehrplan ist lernfeldorientiert und benennt folgende Lernfelder:

  • Professionelles Selbstkonzept entwickeln und gestalten
  • individuelle Lebens- und Lernbedürnisse wahrnehmen und verstehen
  • soziale Kontexte identifizieren und in ihrer Bedeutung erkennen
  • Beziehungen gestalten, sich zuwenden und teilhaben
  • Handlungsräume in lebensweltlichen Zusammenhängen erschließen und gestalten
  • Menschen in ausgewählten Lebens- und Lernsituationen begleiten, erziehen, bilden, pflegen und fördern
  • Arbeitsprozesse orgnisieren, dokumentieren und evaluieren

Der Ausbildungsalltag ist deswegen gekennzeichnet durch

  • handlungsorientiertem Unterricht

  • fächerübergreifendes Unterrichten und Lernen

  • selbstverantwortliches Arbeiten und Lernen

Dieser Unterricht ist hinterlegt mit folgenden Fächern:

  • Deutsch
  • Sozialkunde und Soziologie
  • Pädagogik, Heilpädagogik und Psychologie
  • Medizin und Psychiatrie
  • Recht und Verwaltung
  • Praxis- und Methodenlehre mit Kommunikation
    • Didaktik/Methodik
    • Gesprächsführung
    • Betreuung von Menschen mit schwerer Behinderung
    • Medien
    • Sprachförderung
  • Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung
    • Bewegung
    • Gestaltung
    • Musik
    • Spiel
    • Hauswirtschaft
    • Kinder- und Jugendliteratur
  • Pflege
  • Übungen zur Religionspädagogik
  • Praxis der Heilerziehungspflege