Verdienst

Ihr Gehalt als Heilerziehungspflegerin / als Heilerziehungspfleger hängt davon ab, ob Sie bei einem staatlichen, einem kirchlichen oder einem privaten Träger beschäftigt sind.

Sind Sie bei einem staatlichen oder kirchlichen Träger in einer stationären Einrichtung beschäftigt, dann gilt in der Regel der TvöD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes) Hier sind sie als Heilerziehungspflegerin, als Heilerziehungspfleger in der Entgeltgruppe S8 eingestellt (wenn Sie mit "schwieriegen Personengruppen" arbeiten) und verdienen im 1. Jahr nach der Ausbildung ca. 2.470 € brutto. Nach einem Jahr Beschäftigung steigt der Verdienst auf ca. 2.650 € brutto.

Arbeiten Sie in einer WfbM oder in einer Kindertagesstätte, dann erfolgt die Einstufung nach S6. Das sind ca. 2.360 € brutto im ersten Jahr. Nach einem Jahr steigt hier das Gehalt auf ca. 2.580 € brutto.

 

Als Heilerziehungspflegehelferin / Heilerziehungspflegehelfer sind Sie in der Entgeltgruppe S4 eingestellt und verdienen am Anfang ca 2.150 € brutto. Nach einem Jahr Berufstätigkeit steigt der Verdienst auf ca. 2.430 € brutto

Private Träger haben oftmals eigene Tarifsysteme, so dass an dieser Stelle keine Aussage über Ihr Gehalt gemacht werden kann.