Tief beeindruckt waren die Studierenden der Unterkurse aus Tegernheim und Reichenbach beim Besuch der ehemaligen Euthanasieanstalt Hartheim bei Linz.

1941 wurden dort im Rahmen des Euthanasieprogramms (T4) der Nationalsozialisten 406 Bewohner der Reichenbacher Einrichtung getötet.

"Das darf nie mehr geschehen" war die einhellige Meinung der Studierenden. Ziel dieser Exkursion war es, die zukünftigen HeilerziehungspflegerInnen zu sensibilisieren für die Gefährdungen durch Weltanschauungen, die das Lebensrecht von Menschen mit Beeinträchtigungen in Frage stellen.