Die beiden Mittelkurse der Reichenbacher und Tegernheimer Fachschulen fuhren heuer zu einer Studienfahrt für 5 Tage nach Hamburg. Sie informierten sich vor Ort darüber, wie Menschen mit Unterstützungsbedarf, nach Auflösung der Alsterdorfer-Anstalt, in den unterschiedlichen Stadtteilen leben.

Die Schüler hielten außerdem die Stadt Hamburg für ein Kunstprojekt mit dem Fotoapparat fest. Die dabei entstanden Bilder, wurden anschließend bearbeitet und werden zukünftig T-shirts zieren.

HamburgKunstprojekt