Am 23. November 2017 wurde in Tegernheim die Staatliche Anerkennung der Fachschule gefeiert. Nach nur einem Prüfungsdurchgang im Juli 2017 wurde die Schule vom Bayerischen Kultusministerium rückwirkend zum 1. September 2017 staatlich anerkannt. Diese Anerkennung bringt sowohl für die Schülerinnen und Schüler, für die Lehrkräfte und auch für den Schulträger wesentliche Erleichterungen im alltäglichen Schulbetrieb.

 

 

 

 

Als schwere Geburt bezeichnete Schulleiter Gstettner die Entstehung der Schule von der Idee 2009 bis zur Anerkennung 2017 und ist sichtlich stolz auf sein Baby. Großen Dank sprach er den geladenen Praxisstellenleitern aus, ohne die diese praxisnahe Ausbildung nicht möglich wäre. Weiterer Dank gebürt den "Geburtshelfern" aus der Fachschule Neumarkt, den Lehrkräften, der Regierung, den Handwerkern und der Schulband. Herr Böck schloss sich den Dankesworten an und appellierte an die Einrichtungsleiter weiter Praxisstellen zur Verfügung zu stellen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ein Extra Danke sprach er dem Schulleiter Herrn Gstettner aus, wissentlich der großen Anstrengungen und Hürden, die zu nehmen waren. Nach den Festreden bot ein gemütliches Zusammensein Gelegenheit, Kontakte und Erfahrungen auszutauschen.